Anzeige


Von Richard Elmerhaus

Garbeck. Die SG Balve/Garbeck gewann heute Abend das Nachholspiel gegen den TuS Rumbeck mit 4:1. Nachdem die Partie am 22. April beim Stande von 3:0 für die SG wegen eines Unwetters abgebrochen worden war, mussten die beiden Fußball-Clubs heute abermals die Klingen kreuzen. Wiederum erwiesen sich die SGler als das bessere Team und siegten verdientermaßen mit 4:1.

Anzeige

Die SG Balve/Garbeck erwischte auf dem „Holloh“ in Garbeck einen guten Start. Denn Manuel Wulf und Freddy Levermann brachten ihre Farben mit 2:0 in Front. Zwar konnten die Gäste auf 1:2 verkürzen, aber wenig später stellte Manuel Wulf mit seinem zweiten Tor den alten Abstand wieder her.

In der Folge kontrollierten die Hausherren das Geschehen und setzten in der 88. Minute mit einem Traumtor (Freistoß aus 25 Metern in den Winkel) von Jonas Knoop den Schlusspunkt unter eine Partie, die die SG Balve/Garbeck von Beginn an diktierte.

Anzeige

SG-Zweite hat Aufstieg im Blick

Während die 1. Mannschaft der SG Balve/Garbeck im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A platziert ist, will die „Zweite“ den Aufstieg in die Kreisliga B schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die SGler am Sonntag um 12.15 Uhr beim direkten Mitbewerber SV Bachum-Bergheim II ebenso gewinnen wie am Freitag, 18. Mai. Dann erwarten sie um 19 Uhr Tabellenführer TuS Langenholthausen II auf dem „Holloh“ in Garbeck.

Das Hinspiel in der „Düsterloh“-Arena gewannen die Fußballer aus Balve und Garbeck mit 1:0. Nicht zuletzt deshalb ist ein spannendes Lokalderby vorprogrammiert, das über den Aufstieg von beiden Teams entscheiden könnte.

Anzeige