Anzeige

Von Richard Elmerhaus

SuS Beckum – SG Balve/Garbeck 1:3 (1:0). Bei strömendem Regen entschied die SG Balve/Garbeck heute Nachmittag das Lokalderby gegen den SuS Beckum mit 3:1 für sich. Den besseren Start erwischte allerdings die Elf von der „Hinsel“. Sie ging nach 37 Minuten durch Kandulski mit 1:0 in Front.

Anzeige

In der Pause muss Spielertrainer Pohlscheidt die richtigen Worte gefunden haben. Es dauerte nämlich nur drei Minuten, da stand es 1:1. Torschütze war der Trainer selbst. Da die Gäste aus Balve und Garbeck in der verbleibenden Zeit einen Gang höher schalteten und durch Ollesch sowie Blüggel auf 3:1 erhöhten, sieht es jetzt ganz düster für den SuS Beckum aus.

Mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer scheint der Abstieg aus der Kreisliga A Arnsberg nicht mehr zu verhindern sein.

Anzeige


 

Anzeige