Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Langenholthausen. Die 2. Mannschaft des TuS Langenholthausen spielt in der kommenden Saison wieder in der Kreisliga B Arnsberg. Denn zwei Spieltage vor Schluss der Meisterschaftsrunde 2017/18 ist der Elf von Trainer Michael Breier der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

Anzeige

Dass die „Zweite“ heute ihren Aufstieg feiern konnte ohne gespielt zu haben, liegt am SuS Westenfeld II. Die Gäste aus dem Hochsauerlandkreis waren nicht in der Lage, eine Mannschaft zu stellen.

Der guten Stimmung und dem Jubel über den frühzeitigen Aufstieg tat das Nichterscheinen der Westenfelder keinen Abbruch. Zumal die 1. Mannschaft und ihr Trainer Uli Mayer gekommen waren, um mit den Aufsteigern zu feiern. „Wir wollten uns heute für die tolle Unterstützung von unserer zweiten Mannschaft beim Kreispokalfinale in Freienohl bedanken“, so der einhellige Tenor um Mannschafts-Kapitän „Lemmi“ Lemke.

Anzeige


Wir sehr sich die „Erste“ über den Triumph der „Zweiten“ freut, machte sie mit Transparenten und der gemeinsamen Aufstiegsfeier in der  „Düsterloh“-Arena deutlich.

Am kommenden Freitag können sich die Schützlinge von Erfolgstrainer Michael Breier die C-Liga-Krone aufsetzen. Denn sollten sie das Lokalderby gegen die 2. Mannschaft der SG Balve/Garbeck gewinnen, dann ist ihnen die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.

Anzeige