Anzeige

Iserlohn. Eine Einsatzfahrt von Polizeibeamten endete am Samstag, gegen 0.30 Uhr, beinahe in einem Unfall. Ein Streifenwagen befand sich auf dem Weg zu einem Einsatz. Auf der Fahrt dorthin kam ihnen „Im Hütten“, Ecke „Hellweg“ ein Pkw mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen.

Der Pkw geriet im Kurvenbereich in den Gegenverkehr. Der Fahrer des Streifenwagens konnte nur knapp eine Kollision verhindern. Die Beamten nahmen die Verfolgung des Pkw auf. Dessen Fahrer reagierte zunächst nicht auf die Anhaltesignale und setzte seine Fahrt fort. Nach etwa 2 km verlangsamte der Fahrer seine Fahrt und hielt schließlich an. Da er weiterhin die Anweisungen der Polizisten ignorierte, musste er gewaltsam aus dem Fahrzeug geholt werden.

Anzeige

Wie sich herausstellte, war der am Steuer sitzende 19-jährige Iserlohner stark alkoholisiert. Ein Vortest verlief positiv. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Eine Blutprobe und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss waren die Folge.

Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Anzeige


 

Anzeige