Anzeige

Sundern. Ein renitenter Kunde, der des Diebstahls verdächtigt wurde, schlug einer Mitarbeiterin eines Discounters ins Gesicht. Da er sich auch noch mit der Polizei anlegte, sperrte sie ihn weg.

Kunden machten am Mittwoch gegen 14.45 Uhr zwei Mitarbeiterinnen eines Discounters in der Settmeckestraße auf einen Ladendieb aufmerksam. Laut den Zeugen hatte der Mann eine Bohrmaschine in eine Tasche gesteckt. Die beiden Frauen sprachen den Mann auf dem Parkplatz an. Er reagierte aggressiv und versuchte zu flüchten.

Anzeige

Die beiden Frauen folgten dem Mann und riefen die Polizei. Der Täter schlug daraufhin einer Frau ins Gesicht. Diese wurde leicht verletzt. Auch drohte er mit einem Stein auf die Verfolgerinnen zu werfen. Gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der Mann weiter aggressiv und uneinsichtig. Daraufhin packten sich die Polizisten den 33-Jährigen und fuhren ihn ins Arnsberger Gewahrsam.

Bei der Durchsuchung führte der Zuwanderer kein Diebesgut bei sich. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Nachdem sich der Mann in der Zelle beruhigt hatte, wurde er wieder entlassen.

Anzeige


Anzeige