Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve. Als Olympiasieger in Polizeiuniform wurde er berühmt: Klaus Balkenhol. Den größten Erfolg feierte der Dressurreiter vor 26 Jahren während der Olympische Spiele in Barcelona: Mannschaftsgold und Bronze in der Einzelwertung.
Balkenhols Karriere ist einzigartig, denn gelernt hat er nicht in einem berühmten Dressurstall, sondern bei der Polizeireiterstaffel in Köln. „Goldstern“, das Pferd, das ihn zum Olympiasieg trug, war ein Dienstpferd der Polizei – gekauft für 6000 D-Mark.

Anzeige


Jetzt hat der Reiter mit der sanften Hand Ärger. Der Grund: Auf dem Balve Optimum ist ein bisher bekannter Fahrer oder Fahrerin in seinen Mercedes gefahren, einen Schaden von 3000 Euro angerichtet und sich aus dem Staub gemacht.

Nach Angabe von Polizei-Hauptkommissar Franz-Josef Griese parkte Klaus Balkenhol am Freitag vergangener Woche sein Auto auf dem Gutshof. Als er gegen 19.30 Uhr zu seinem Mercedes kam stellte er fest, dass die Fahrertür erheblich beschädigt war. Er erstattete Anzeige bei der Polizei, die auf Hinweise auf den flüchtigen Verursacher des Schadens hofft. „Bei dem Auto von Klaus Balkenhol handelt es sich um einen schwarzen Mercedes GLC Coupe mit Stuttgarter Kennzeichen.

Anzeige


Wer etwas von dem Sachverhalt mitbekommen hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Menden, Telefon 02373/90990, in Verbindung zu setzen“, so PHK Franz-Josef Griese, der an allen Tagen auf dem Event Balve Optimum international präsent war.

Anzeige