Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve/Affeln. Die Ministranten aus dem Pastoralverbund Balve-Hönnetal sicherten sich heute Nachmittag abermals den Klaus-Göbel-Wanderpokal. In einem spannenden Finale auf dem Sportplatz in Affeln siegten die Schützlinge von Erfolgstrainer Pfarrer Andreas Schulte durch ein Tor von Manuel Klippert mit 1:0 gegen die Messdiener und Messdienerinnen aus Warburger Land Ossendorf.

Anzeige


Erfolgstrainer Andreas Schulte zeichnet den Torschützen-König des Klaus-Göbel-Wanderpokal-Turniers, Manuel Klippert, mit einem Pokal aus.

Der Siegtreffer war das 16. Tor des alles überragenden Mittelstürmers Manuel Klippert (Affeln), der im Anschluss an das Endspiel im Rahmen der Siegerehrung mit einem Pokal geehrt wurde, und zwar durch seinen Trainer Pfarrer Andreas Schulte. Der Coach hatte nicht nur die Wanderpokalgewinner auf das 38. Klaus-Göbel-Wanderpokal-Turnier vorbereitet, sondern auch die 2. Mannschaft aus dem Pastoralverbund Balve-Hönnetal. Die zweite Garnitur des Titelverteidigers verlor das kleine Finale gegen die Pfarrei Liebfrauen Holzwickede nach einem Siebenmeter-Schießen mit 3:4.

Anzeige


Mit diesem Satz auf dem Geschenk bedankten sich die Eltern der Ministranten aus dem Pastoralverbund Balve-Hönnetal bei Trainer Andreas Schulte. Fotos: Richard Elmerhaus

Als sich die beiden Teams des Pastoralverbundes Balve-Hönnetal zum Erinnerungsfoto auf dem Sportplatz versammelten, überraschten die Eltern Trainer Andreas Schulte mit einem Geschenk. Auf der Verpackung stand der Satz: „Danke für die Kurzzeitpflege unserer schwer erziehbaren Kinder.“ Mit einem Lächeln auf den Lippen nahm der Coach aus Balve die freudige Überraschung aus den Händen von Manuel Klippert, Kapitän des siegreichen Teams, entgegen.

Anzeige