Anzeige

Sundern. Die Polizei suchte am Dienstagmorgen ein Haus in Hachen auf. Hier sollten sie eine 28-jährige Frau auf Anordnung des Gerichts zu einem Termin vorführen. Als sie gegen 8.30 Uhr dort eintrafen, war die gesuchte Frau laut Auskunft ihres Ehemannes nicht vor Ort. Davon wollten sich die Polizisten selbstverständlich selbst überzeugen und betraten das Haus.

Auf der Suche nach der Frau nahmen sie deutlich Marihuanageruch aus einem der Räume wahr. Daraufhin schauten sie genauer hin und fanden mehrere Beutel mit dem Rauschgift. Die Beamten informierten die Fachdienststelle und das Haus wurde intensiv durchsucht. Dabei wurden noch rund 1,5 Kilogramm Amphetamine gefunden.

Anzeige


Abschließend wurde noch ein Rauschgiftspürhund eingesetzt, der aber keine weiteren Drogen mehr fand. Das Amphetamin und die gut 200 Gramm Marihuana wurden beschlagnahmt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft jedoch zunächst wieder freigelassen.

Anzeige