Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve/Aachen. Bei den Weltreiterspielen in Aachen gewann en die deutschen Springreiter den Nationenpreis 2018. Für die Sieger waren Maurice Tebbel, Marcus Ehning, Simone Blum und Laura Klaphake am Start.

Anzeige

Ein Blick auf die siegreiche Mannschaft, die Bundestrainer Springen, Otto Becker, zusammengestellt hat, zeigt, dass die vier Springreiterinnen und Springreiter beim Balve Optimum an verschiedenen Prüfungen teilgenommen haben. Denn im Gegensatz zu Deußer und Ahlmann hatte sich das erfolgreiche Quartett für Wocklum und nicht das große Geld auf einem anderen Turnier in Europa entschieden.

Eine kluge Entscheidung, denn Balve scheint ein sehr gutes Pflaster für die Vorbereitung auf große Turniere wie in Aachen zu sein.

Anzeige


Die Nationenpreis-Reiterinnen und -Reiter gingen mit einer schwarzen Armbinde an den Start, in Erinnerung an den vor einigen Tagen verstorbenen Hans-Günter Winkler, der seinen letzten großen Auftritt in Wocklum beim Stelldichein der Reiter-Legenden in der Nacht der Show hatte.

Anzeige