Anzeige

Iserlohn. Bei einem Verkehrsunfall in Iserlohn ist ein kleiner Junge verletzt worden. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Am gestrigen Abend gegen 23.15 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem weißen Audi Q 2 die Hans-Böckler-Straße in Fahrtrichtung Kurt-Schumacher-Ring.

Während der Fahrt drehte sich die 25-jährige Fahrzeugführerin in Höhe der Rudolfstaße zu ihrem im Fond sitzenden 2-jährigen Sohn um. Durch dieses Umdrehen nach hinten verriss sie augenscheinlich das Lenkrad, kam nach rechts ab und prallte gegen eine dortige Lichtzeichenanlage.

Anzeige

Bei dem Verkehrsunfall blieb die Iserlohner Fahrzeugführerin unverletzt, der kleine Junge wurde mittels RTW dem Kinderklinikum in Dortmund zugeführt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro.

Anzeige


 

Anzeige