Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Mellen. „König von Mellen zu sein, ist wunderbar. Ich habe jede Sekunde genossen. Und mit einer Königin wie „Hette“ an meiner Seite ist das Ganze ein Selbstläufer.“ So bilanzierte der neue König der Schützenbruderschaft St. Hubertus Mellen, Christian Rüth, den Start in die Regentschaft mit Königin Henriette Drees.

Anzeige

Sichtlich erfreut darüber, dass er sich die Königskette am Montagmorgen unter der Vogelstange gesichert hatte, fügte er hinzu: „Wenn Du als Königspaar in die Schützenhalle einziehst, und die Eltern jubeln dir ebenso wie die vielen Gäste zu, dann bekommst du eine Gänsehaut. König zu sein, ist einfach super. Vor allem dann, wenn du die volle Unterstützung durch beide Familien erfährst.“

Es ist nicht schwer zu erraten, für wen das Herz des neuen Königs Christian Rüth schlägt.

Anzeige


Dass die neuen Majestäten bis zum Schluss kräftig gefeiert haben, versteht sich von selbst. Der harte Kern ist in Begleitung einiger Musiker noch zu Königin „Hette“ marschiert, um Eier zu braten. „Ich glaube, es war gegen 4.30 Uhr, als wir die Aktion Eierbraten beendet haben“, erzählt Alexander Drees, Bruder der Königin und Schriftführer der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Mellen, die sich über ihr stimmungsvolles Fest ebenso freut wie über den Umsatz, der noch höher ausgefallen ist als im Vorjahr.

Dazu hat wie auf den anderen Schützenfesten der Eistee mit Korn beigetragen. „Dieses Getränk ist so gut gelaufen, dass unser Festwirt bereits am Samstagabend nachordern musste“, sagt Alexander Drees, der sich mit seinen Vorstandskollegen zudem über 360 verkaufte Eintrittskarten freut. „Im vergangenen Jahr waren wir stolz auf die 300 Karten, die wir verkauft haben. Diesmal sind es 60 Tickets mehr, das ist natürlich eine tolle Sache“, so der Schriftführer, der wie König Christian Rüth den Musikverein Balve und das Trommlerkorps Eisborn lobte. Beide Klangkörper und auch die Band „Die Mammuts“ vom Musikverein Balve hätten großen Anteil an der tollen Stimmung auf dem letzten Schützenfest im Jahre 2018 in der Stadt Balve.

Anzeige