Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Garbeck. Die 69 Kinder aus dem Katholischen Familienzentrum Hl. Drei Könige Garbeck können sich freuen. Denn ab sofort steht ihnen neben der tollen Matschanlage auch noch ein großen Sonnensegel zur Verfügung, damit sie selbst bei grellem Sonnenschein nicht auf ihre Spielecke verzichten müssen.

Anzeige

Dass es so ist, verdanken die Kinder der Aktion „innogy aktiv vor Ort – Mitarbeiter für Mitmenschen“. Federführend war wieder einmal das Gesicht von „innogy“ in Balve, Wilhelm Rademacher, der mit dem Sonnensegel heute Nachmittag sein 23. Projekt in der Hönnestadt zum Abschluss brachte.

Mister „Innogy aktiv vor Ort“, Wilhelm Rademacher, mit Tochter Ramona unter dem neuen Sonnensegel.  Foto: Richard Elmerhaus

Anzeige


Dabei waren ihm und dem Katholischen Familienzentrum Garbeck die Mitglieder des Kegelclubs „Fast so schön wie gut“ behilflich. Sie haben durch ihr ehrenamtliches Engagement das Insa Schmoll ebenso würdigte wie die Geldspende von „innogy“ in Höhe von 2000 Euro, das Sonnensegel über der Matschanlage angebracht.

In die Matschanlage investierte das Katholische Familienzentrum Hl. Drei Könige (FZ) insgesamt 3.500 Euro. „Hierbei handelt es sich um Spendengelder, die wir dem Kirchenkonzert im Dezember, dem Dorfladen, dem Blumen-Stübchen Collard, dem Elternbeirat und zwei Garbecker Unternehmern, die namentlich nicht genannt werden möchten, verdanken“, erzählt die Leiterin des Familienzentrums, Insa Schmoll, mit einem Lächeln auf den Lippen.

Anzeige