Anzeige

Brilon. Ein Fahranfänger war allem Anschein nach nicht in der Lage, einen Ausweichversuch ohne Unfall zu Ende zu bringen. Denn die Bilanz lautet: Zwei schwerverletzte Personen und Führerscheinsicherstellung.

Am Samstag, 20.56 Uhr, hatten sich zwei Pkw-Fahrer aus Brilon im Alter von 18 und 19 Jahren zu einem Treffen in der innerstädtischen Straße „Lange Wenden“ vereinbart. Der 19-Jährige traf als erster dort ein und stellte sein Fahrzeug auf gerade Strecke hinter der Straße „Hinterm Gallberg“ am rechten Fahrbahnrand ab.

Anzeige

Als er die Fahrertür öffnete, näherte sich von hinten der zweite Pkw. Der 18-jährige Fahrer lenkte nach links, um der sich öffnenden Tür des stehenden Fahrzeugs auszuweichen. Er fuhr gegen eine Straßenlaterne und knickte diese um. Hierdurch verlor er die Kontrolle über den Pkw, überschlug sich und kam nach 136 Metern zum Stillstand.

Der 18-Jährige und seine 15-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Es kam zu keiner Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf ca. 6.000 Euro beziffert. Der Führerschein des 18-Jährigen wurde sichergestellt.

Anzeige


Anzeige