Anzeige

Sundern. Die Polizei führte erneut einen großen Kontrolltag gegen Raser und Motorradlärm durch. Schwerpunkt waren die bekannten Motorradstrecken in Arnsberg, Sundern, Meschede, Eslohe und Bestwig. Trotz des mäßigen Wetters konnten die Beamten innerhalb weniger Stunden 54 Motorradfahrer anhalten und kontrollieren.

Insgesamt wurden 133 Verkehrsverstöße festgestellt. 35 Verstöße richten sich gegen Motorradfahrer. An zwei Krädern wurden erhebliche technische Veränderungen festgestellt, so dass die Fahrer mit Bußgeldern rechnen müssen. Auf der Bauern-Autobahn in Hellefeld kam es zu den höchsten Geschwindigkeitsverstößen. Bei erlaubten 70 km/h löste das Messgerät bei 152, 160 und 163 km/h aus.

Anzeige


Die drei Kradfahrer erwarten nun ein Bußgeld von mindestens 600 Euro sowie ein dreimonatiges Fahrverbot. „Raser und überlaute Motorräder haben im Sauerland nichts zu suchen“, betont die Polizei. Deshalb wird sie auch weiterhin und konsequent gegen die Verkehrssünder vorgehen.

Anzeige