Anzeige

Menden. Ein angetrunkener Autofahrer aus Menden richtete am Mittwochabend einen Sachschaden von ca. 30.000 Euro an.  Die Folge: Der Führerschein ist weg.

Am Mittwochabend, gegen 21.40 Uhr, kam es auf der Bismarckstraße, kurz hinter der Einmündung Von-Ranke-Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeugführer mit seinem Firmenfahrzeug drei rechtsseitig geparkte Pkw beschädigte.

Anzeige

Der 27-jährige Mendener beschädigte bei dem Verkehrsunfall einen schwarzen VW Golf, einen grauen Audi A 6 und einen roten Nissan. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf ca. 30.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft des Mendener Unfallverursachers Alkoholgeruch festgestellt. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkotest verlief positiv und ihm wurde auf der Polizeiwache in Menden eine Blutprobe entnommen.

Anzeige


Der Führerschein wurde sichergestellt.

Anzeige