Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Langenholthausen. Der TuS Langenholthausen hat mit 10 Spielern die Tabellenführung vor Verfolger SV Schmallenberg/Fredeburg verteidigt. Die „Grün-Weißen“ vom Düsterloh besiegten den SSV Meschede im Dünnefeld-Stadion mit 2:0. Die Tore für den Gast erzielten Dominik Beutler per Elfmeter und Falk Fischer.

Anzeige

Bereits nach 20 Minuten sah Torhüter Sebastian Beutler die „Rote Karte“. Nach einem langen Paß über die gesamte TuS-Abwehr eilte er aus dem Tor und stoppte den Angreifer aus Meschede nach Meinung des Schiedsrichters so unfair, dass er keinen Augenblick zögerte, den TuS-Keeper unter die Dusche zu schicken.

Nach dem Platzverweis beorderte Trainer Uli Mayer Kapitän Marco Lemke vom Platz und Tim Rademacher von der Ersatzbank zwischen die Pfosten. Sodann übernahm der TuS L.A. trotz Unterzahl die Regie, vergab aber eine Reihe von sehr guten Chancen. Erst als Falk Fischer Mitte der 2. Halbzeit das 2:0 gelang, war die Partie zugunsten der Gäste aus der Hönnestadt entschieden.

Anzeige

„Wir waren die klar bessere Mannschaft, haben uns das Leben aber selbst schwer gemacht, weil wir selbst die besten Möglichkeiten nicht in Tore umgemünzt haben“, bilanzierte TuS-Präsident Charly Grote.

Anzeige