Anzeige

Menden.  Die Polizei hatte am Wochenende in Menden alle Hände voll zu tun. Hier ihre Einsätze auf einen Blick:

Samstag, gegen kurz nach 5 Uhr, kam es zu einer Schlägerei vor einer Diskothek in der Marktstraße. Drei bislang unbekannte Täter sollen einem Hemeraner und einem Mendener (beide 18) unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Opfer wurden leicht verletzt. Die Täter flüchteten und konnten nicht mehr angetroffen werden. Einer der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, ca. 180 cm groß, dunkler Bart, schwarze Haare, ca. 18-20 Jahre alt, gelbes T-Shirt, rote Jacke.

Anzeige

Bereits wenige Minuten zuvor kam es auf dem Marktplatz zu einer Auseinandersetzung. Hier sollen zwei Männer aus Menden (28 und 20) geschlagen und getreten worden sein. Beide wurden leicht verletzt. Ein T-Shirt wurde zerrissen. Bei den Tätern soll es sich um mehrere Männer gehandelt haben. Ob es sich um dieselben Täter handelte, wird geprüft. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Körperverletzung.

Zwischen Donnerstagmorgen und Freitagmittag knackten Unbekannte die Vorhängeschlösser zweier Gartenlauben am Ginsterweg. Hieraus verschwanden eine Kappsäge und eine Tischkreissäge. Es entstand geringer Sachschaden.

Anzeige


Samstag, gegen 1 Uhr, war ein 24-jähriger Fröndenberger auf der Hochstraße unterwegs. Ein bislang unbekannter Mann rempelte ihn an, entschuldigte sich und verschwand. Kurz darauf bemerkte der 24-Jährige den Diebstahl seiner Geldbörse. Der mutmaßliche Dieb wurde wie folgt beschrieben: Männlich, dunkler Teint, Dreitagebart, gebrochenes Deutsch mit Akzent, zwischen 20 und 30 Jahre alt, dunkle, kurze, etwas nach hinten gegelte Haare.

Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

Anzeige