Anzeige

Sundern. Im Gymnasium Sundern sind mehrere Fälle einer Windpockenerkrankung aufgetreten. Schüler, die nicht 2-malig gegen Windpocken geimpft sind oder die Erkrankung nicht durchge- macht haben, dürfen die Einrichtung nicht mehr besuchen.

Am Freitag erfolgte im Gymnasium Sundern ab 8 Uhr eine Impfstandskontrolle der Klassen 7 bis 9. Dazu mussten die Eltern den aktuellen Impfausweis ihres Kindes in der Schule abgeben. Zudem hieß es: Sollte Ihr Kind nur einmalig geimpft worden sein, so ist die 2. Impfung unverzüglich nachzuholen, damit es die Schule wieder besuchen kann. Sollte es die Erkrankung bereits durchgemacht haben, benötigen Sie eine Bescheinigung vom Arzt, um die durchgemachte Erkrankung zu bestätigen.

Anzeige

Liegt der Impfausweis oder die Bestätigung der durchgemachten Windpockenerkrankung nicht vor, gilt gemäß Infektionsschutzgesetz und den RKI-Richtlinien ein Besuchsverbot für die nächsten 16 Tage vor.

Anzeige