Anzeige

Von Richard Elmerhaus

Balve. Eine große Schar an Gratulanten fand sich heute in der Pension ein, um der Chefin Maria Waltermann zu ihrem 90. Geburtstag zu gratulieren. Alle waren sich einig: „Maria Waltermann ist eine wundervolle Frau mit einem großen Herzen und einem kaum zu beschreibenden Einfühlungsvermögen. Sie liest ihren Gästen die Wünsche von den Augen ab.“

Anzeige

Genau das ist es, was die Pension Waltermann, die seit 70 Jahren am Markt ist, ausmacht. Das Familiäre, gepaart mit einem Service, der besser nicht sein könnte, veranlasste und veranlasst auch heute noch gut betuchte Gäste nicht in einem Hotel, sondern bei Waltermanns Maria zu übernachten. Bestes Beispiel dafür, wie die Herzlichkeit der Gastgeberin geschätzt wird, sind die Solisten der Veranstaltung „Italienische Nacht“ in der Balver Höhle. Sie sangen im wahrsten Sinne des Wortes beim anschließenden Empfang im linken Höhlenarm das hohe Lied auf Maria Waltermann und deren Pension.

Als ihr die Nachbarn heute Morgen mit Liedern, einem Gedicht und drehbarem Korbsessel zum 90. Geburtstag gratulierten, sagte sie mit einem Lächeln auf den Lippen und in die Zukunft schauend: „Unser Herrgott kann ruhig noch eine Schippe drauflegen.“ Die gläubige Katholikin versäumte es aber nicht, sich bei ihm zu bedanken.

Anzeige


Unter den vielen Gratulanten war auch Diakon Gerd Eisenberg aus Garbeck. Fotos: Richard Elmerhaus

Auf die Frage: Wie haben Sie es geschafft, 90 Jahre zu werden und noch immer topfit zu sein?, antwortete Maria Waltermann wie aus der Pistole geschossen: „Mit Gottes Hilfe. Dass ich heute 90 Jahre alt geworden bin, ist ein großes Geschenk, für das ich ihm sehr dankbar bin.“

Sehr dankbar zeigte sich an ihrem Ehrentag auch ihre Nachbarschaft. „Mit 90 hast Du viel erlebt. Wir wünschen, dass es auch noch lange weiter geht. Alle Nachbarn wünschen sich, dass sie noch viele Jahre ihre Treffen bei Dir abhalten können. Denn eine bessere Nachbarin könnten wir uns nicht wünschen, die immer so liebevoll um alle – ob groß oder klein – besorgt ist“, so die Nachbarn, die gemeinsam mit vielen anderen Gästen einer Frau zum 90. Geburtstag gratulierten, die das Paradebeispiel für Menschlichkeit im Alltag ist.

Auch deshalb schließt sich die HÖNNE-ZEITUNG den Gratulanten sehr gerne an und hofft, dass der Herrgott für Maria Waltermann noch einmal eine Schippe drauf legt. Sie hat es sich redlich verdient. Denn selbst an ihrem Ehrentag ließ sie es sich nicht nehmen, für Getränkenachschub (BILD) zu sorgen, bevor sie mit ihren Gästen plauschte.

 

Anzeige