Anzeige

Balve/Binolen. (R.E.) Nach dem mitternächtlichen Brand auf dem Hof Gierse in Binolen hat die Kripo am Vormittag ihre Ermittlungen aufgenommen. „Nach bisherigem Erkenntnisstand ist mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem technischen Defekt als Ursache auszugehen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einen sechsstelligen Betrag. Die Ermittlungen dauern an“, so die Presse-Abteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis.

Die Brandsicherheitswache der Feuerwehr Balve ist inzwischen eingerückt. Die Kameraden aus Beckum werden nur noch sporadisch vorbei schauen, denn auch die Glutnester sind nach Aussage von Einsatzleiter Frank Busche abgelöscht.

Anzeige


Wander- und Radweg ist bis auf Weiteres gesperrt

Wichtig in diesem Zusammenhang. Das Gebäude ist baufällig und darf nach Auskunft von Stadtbrandinspektor Busche nicht betreten werden. Überdies ist der Rad- und Wanderweg, der über das Gelände von Hof Gierse führt, bis auf Weiteres für alle Fußgänger und Radler gesperrt (BILD).

Anzeige

 

Anzeige