Anzeige

Iserlohn. In Iserlohn regiert allem Anschein nach wieder das Faustrecht. Der Fall: Ein 37-jähriger Hemeraner befuhr am Samstag gegen 9.45 Uhr mit seinem Roller die Baarstraße in Fahrtrichtung Schapker Weg. Im Kreisverkehr Höhe des Supermarktes nahm er einem Fahrzeug die Vorfahrt.

Als beide Verkehrsteilnehmer nebeneinander an der nächsten Ampel anhielten , stieg der 67-jährige Iserlohner Fahrzeugführer aus seinem PKW aus und riss den Geschädigten von seinem Roller. Danach schlug er ihn mit der Faust ins Gesicht und begab sich anschließend wieder in sein Fahrzeug. Während des Anfahrens touchierte er den Roller und blieb letztlich erneut stehen.

Anzeige


Die Ermittlungen wegen Körperverletzungen wurden aufgenommen.

 

Anzeige