Anzeige

HSK. Eine 40-jährige Frau aus Bromskirchen ist Opfer eines Taschendiebes geworden. Die Kundin kaufte gegen 17.30 Uhr in einem Supermarkt an der Merklinghauser Straße ein. Hierbei wurde sie von einem älteren Herrn angesprochen. Der Mann kam der Frau sehr nah und suchte gezielt den Körperkontakt.

Nach dem Gespräch verließ der Mann eilig den Laden, ohne etwas zu kaufen. Erst an der Kasse bemerkte die 40-Jährige den Diebstahl ihrer Geldbörse. Diese hatte der Täter aus ihrer seitlichen Jackentasche entwendet.

Anzeige


Beschreibung des Diebes: Etwa 65 bis 70 Jahre, graue Haare, untersetzte Figur, sprach mit osteuropäischem Akzent. Hinweise nimmt die Polizei in Winterberg unter Telefon 0 29 81 – 90 200 entgegen.

Wichtige Hinweise der Polizei

Anzeige

Auch in unserer Region sind Taschendiebe unterwegs. Mit einfachen Mitteln kann sich aber jeder gegen die Täter schützen: Wertsachen sollten am besten in Innentaschen der Kleidung mitgeführt werden. Hand- oder Umhängetaschen sollten immer verschlossen sein und niemals unbeaufsichtigt sein, zum Beispiel bei der Anprobe von Kleidung oder Schuhen.

Passen Sie zudem besonders auf Ihre Wertsachen und Taschen auf, wenn Sie von einer fremden Person angesprochen werden. Tragen Sie zudem nicht mehr Bargeld mit, als Sie benötigen.

Sollte die Bankkarte gestohlen worden sein, so kann diese bundesweit über die einheitliche Telefonnummer 116 116 gesperrt werden.

Informieren Sie unverzüglich Ihr Geldinstitut und erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei. Wichtig: Auf keinen Fall sollte die PIN irgendwo notiert werden – schon gar nicht auf der Zahlungskarte. Auch nicht im Adressbuch getarnt als Telefonnummer. Lernen Sie Ihre Geheimzahl auswendig!

 

Anzeige