Anzeige


Langenholthausen. (R.E.) Der TuS Langenholthausen wankte, aber er fiel nicht. Der Tabellenführer der Bundesliga des Sauerlandes, TuS Langenholthausen, hat sich bei den kampfstarken Gastgebern TuRa Freienohl in den ersten 45 Minuten sehr schwer getan.

Und wer weiß, wie die Partie ausgegangen wäre, wenn sich die Hausherren nicht durch zwei Rote Karten erheblich geschwächt hätten. Denn nach 45 Minuten führten die TuRaner durch einen von Janik Hülsmann verwandelten Elfmeter gegen den Favoriten aus der Hönnestadt mit 1:0.

Anzeige

Nach der Pause, TuRa spielte nur noch mit 10 Akteuren, war es wieder einmal „Kelly“ Kellermann, der mit einem Doppelschlag in der 46. und 51. Minute den Tabellenführer mit 2:1 in Führung schoss. Als Torjäger Falk Fischer in der 56. Minute auf 3:1 erhöhte, und die Hausherren nur noch mit 9 Spielern wegen einer zweiten Roten Karte agierten, war dem TuS Langenholthausen nicht mehr beizukommen.

Anzeige