Anzeige

Plettenberg. Etwa 16 Uhr am Freitagnachmittag wurden Polizeibeamte zur Eschensiedlung gerufen. Dort kam es zu einem Streit in einer Wohnung. Einer der Beteiligten, ein 20-jähriger Plettenberger, wurde gegenüber den Polizisten handgreiflich. Er musste gefesselt und in Gewahrsam genommen werden.

Die 22-jährige Freundin des Mannes bekam dies mit und versuchte ihn zu befreien. Sie rannte hinter einem der Beamten her und spuckte ihm im Treppenhaus auf den Kopf. Anschließend zog sie die Socken aus und bewarf die Polizisten damit. Letztlich musste auch sie in Gewahrsam genommen werden. Massive Beleidigungen folgten.

Anzeige

Im Streifenwagen spuckten, schlugen und traten beide Delinquenten um sich. Einer der Beamten wurde in den Unterarm gebissen und dabei leicht verletzt. Beide mussten schließlich bis zur Ausnüchterung im Gewahrsam verbleiben.

Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung. Beide Streifenwagen mussten wegen der Verschmutzung einer besonderen Reinigung zugeführt werden.

Anzeige

Anzeige