Anzeige


Menden. Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer richtete in Lendringen am Freitagabend einen Schaden in Höhe von 4.500 Euro an. Ohne Schadensregulierung machte er sich davon, konnte aber wenig später durch Zeugenhinweise von der Polizei ermittelt werden.

Der 46-jährige Mendener bog von der Karl-Becker-Straße nach rechts in die Lendringser Hauptstraße in Richtung Menden ein. Dabei überfuhr er eine Querungshilfe für Fußgänger mit einem Verkehrszeichen. Zeugen beobachteten den Vorfall vom gegenüberliegenden Bowlingcenter aus und meldeten ihn der Polizei.

Anzeige

Der flüchtige PKW ist durch einen Streifenwagen der Polizei an der Shell-Tankstelle entdeckt worden. Über eine Halterfeststellung konnte der Fahrer ermittelt werden. Da er unter Alkoholeinfluss stand (Alcotest positiv) wurden ihm zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Anzeige