Anzeige

Balve/Beckum. (R.E.) Der Sturm „Benjamin“ sorgte am heutigen Abend für einen Einsatz der Balver Feuerwehr. Die Löschgruppe Beckum wurde zur Beseitigung eines umgestürzten Baumes auf der Arnsberger Straße von der Kreisleitstelle Lüdenscheid alarmiert.

Aufgrund des sehr starken Windes war eine Baumkrone in Höhe der Kettenfabrik Lenze auf die Bundesstraße 229 gestürzt. Ein Autofahrer hatte bereits beim Überfahren des Astwerkes kleinere Beschädigungen am Fahrzeug festgestellt.

Anzeige

Die Einsatzkräfte zersägten die Baumkrone und räumten das Astwerk von der Fahrbahn, sodass der Verkehr nach ca. 15 Minuten wieder ungehindert fließen konnte. Durch den umgestürzten Baum wurde die Telefonleitung in diesem Bereich in Mitleidenschaft gezogen.

Stadtbrandinspektor Frank Busche hat zwar am heutigen Abend noch versucht, an die Telekom heranzukommen, damit sie den Schaden an der durch gerissenen Telefonleitung beseitigt, das ist ihm aber nicht gelungen. „Ich werde es am Mittwochmorgen nochmals versuchen, damit die Leitung instand gesetzt wird“, erklärte der Chef der Balver Feuerwehr auf Nachfrage der HÖNNE-ZEITUNG.

Anzeige

Im Einsatz waren 10 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Balve, Löschgruppe Beckum, unter der Leitung von Brandinspektor Markus Grothe.

Anzeige