Anzeige


Balve. (R.E.) Der jetzige Eigentümer der Balver Gaststätte Haus Krüdewagen, die seit drei Jahren nicht mehr geöffnet ist, intensiviert seine Verkaufsbemühungen. Als sich unsere Zeitung mit Hans-Jürgen Wollermann (HJW) von Wollermann Finanzmanagement Ltd. & Co. KG aus Düsseldorf in der Garbecker Straße traf, machte er deutlich, dass die Immobilie schon einmal fast verkauft war. „Leider hat die Bank nicht mitgespielt. Der Interessent wollte im Haus Krüdewagen seniorengerechte Wohnungen einrichten“, informierte Wollermann.

Über viele Jahre war das Haus Krüdewagen eine Gaststätte mit Format. Sie bot unter anderem zahlreichen Vereinen aus der Hönnestadt Balve eine Versammlungsstätte. Hier wurden Generalversammlungen, aber auch Vorstandssitzungen in den verschiedenen Räumen und Sälen abgehalten. Das Gebäude an Hauptstraße/Garbecker Straße ist eine denkmalgeschützte Immobilie. Nach Meinung von Wollermann ist sie vielseitig nutzbar. So beispielsweise nach einem Umbau für Seniorenwohnungen, Hotel-Garni oder auch eine Physiotherapie-Praxis.

Anzeige


„Es können etwa 10 bis 12 Wohnungen realisiert werden. Ein Architekt hat bereits Pläne gemacht für die etwa 1000 qm Wohn-Nutzfläche. Interessant für den Käufer von Haus Krüdewagen ist nach Meinung des jetzigen Eigentümers die Sonderabschreibung für Denkmal-Immobilien innerhalb von 12, anstatt 50 Jahren.

Wollermann selbst favorisiert ein Hotel-Garni, weil es dafür in Balve einen Bedarf gäbe. „Das bietet sich einfach an“, so der Eigentümer, der sich vorstellen kann: „Sollte der Käufer daran interessiert sein, ein Hotel-Garni aus der Immobilie zu machen, werde ich ihn, wenn gewünscht, unterstützen.“

Anzeige

Für Rückfragen steht Hans-Jürgen Wollermann unter Telefon 0177-556 559 0 gern zur Verfügung, wie er unsere Zeitung vor Ort in Balve wissen ließ.

Anzeige