Anzeige


Eisborn. (R.E.) Im Rahmen der Agathafeier der Löschgruppe Eisborn beförderte Stadtbrandinspektor Frank Busche im Beisein von Christian Boike, Chef des Löschzuges III, dem die Eisborner Kameradinnen und Kameraden angehören, Patrick Gerold zum Oberbrandmeister.

Dabei informierte Busche über den Wechsel an der Spitze der Löschgruppe Eisborn. Denn nachdem Andreas Winkler Ende des Jahres 2018 die Leitung abgegeben hatte, bestellte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Balve, Frank Busche, Patrick Gerold zu dessen Nachfolger. Noch vor Ort händigten ihm die beiden Führungskräfte der Balver Feuerwehr, Busche und Boike, die neuen Schulterklappen aus.

Anzeige


Zuvor ging Busche auf die Hl. Messe zu Ehren der Hl. Agatha ein, die Pastor Wilhelm Grothe für die Mitglieder der drei Löschgruppen Beckum, Volkringhausen und Eisborn in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius zelebrierte, und zwar unter Mitwirkung der Feuerwehrkameraden. Er bedankte sich beim Seelsorger, aber auch bei allen aktiven Mitgliedern der Balver Feuerwehr, die in den ersten Tagen des neuen Jahres nach Auskunft des Stadtbrandinspektors so häufig im Einsatz waren wie nie zuvor. „Auf 20 Einsätze kommen wir zumeist erst im Juni/Juli“, so Busche, der den Eisbornern zusicherte, dass sie ihr neues Löschfahrzeug im Mai erhalten. „Beim Tag der offenen Tür wollen wir es segnen lassen und übergeben“, so die Wehrleitung, die auch den Partner oder Partnerin der Aktiven ein herzliches Dankeschön sagte.

Anzeige