Anzeige


Affeln. (R.E.) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es heute Morgen gegen 7.15 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen der Borke und Affeln. Dort kamen auf der spiegelblanken Fahrbahn zwei Fahrzeuge von der Straße ab.

Während der Pkw links von der Straße abkam und auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand kam, schleuderte der Kleintransporter quer über die Fahrbahn in den Graben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Zum Glück wurde der 40-jährige Fahrer aus Enkhausen bei dem Unfall nicht schwer verletzt. Er konnte sich ohne fremde Hilfe aus der misslichen Situation befreien. Der Enkhausener wurde wenig später von den Rettungsassistenten der Rettungswache Balve erstversorgt und dann einem Krankenhaus zugeführt.

Anzeige

 

Links von der Fahrbahn abkommend, kam der Pkw-Fahrer auf einer Wiese zum Stillstand. FOTO: RICHARD ELMERHAUS

„Es geht ihm den Umständen entsprechend. Mein Kollege steht unter Schock und wird deshalb jetzt ins Krankenhaus gefahren“, sagt Meinolf Lohmann, der im Gespräch mit der HÖNNE-ZEITUNG darauf verwies, wie es zu dem Unfall gekommen ist. „Im oberen Bereich ist die Straße total vereist. Hier ist das Wasser quer über die Fahrbahn geflossen und heute Nacht gefroren. Als Autofahrer hast du keine Chance, da die Fahrbahn hier abschüssig ist.“

Anzeige

Während Rettungsdienst und Polizei bereits im Einsatz waren, kam der Streuwagen. Wenig später traf auch die Feuerwehr Neuenrade ein, um bei der Bergung der beiden verunfallten Fahrzeuge behilflich zu sein. Derzeit laufen die Bergungsarbeiten noch, so dass es besser ist, eine Ausweichroute zu nutzen.

Anzeige