Anzeige


Sundern. Auf der Hüstener Straße (L519) in Sundern kam es heute Nachmittag um 16.35 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 55-jährige Pkw-Fahrerin aus Sundern befuhr die Hüstener Straße aus Stemel kommend in Richtung Sundern und beabsichtigte nach links in die Straße Am Spreehang abzubiegen.

Dafür musste sie ihren Pkw anhalten und den Gegenverkehr passieren lassen. Zwei Kradfahrer bemerkten offenbar zu spät, dass der Pkw angehalten hatte und fuhren auf das Fahrzeug auf. Sowohl die beiden aus dem Bereich Lüdenscheid und Schalksmühle kommenden 18 und 19 Jahre alten Motorradfahrer als auch die 17-jährige Sozia aus Arnsberg und die Pkw-Fahrerin wurden schwer verletzt.

Anzeige

Die Sozia wurde mittels Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik nach Dortmund geflogen. Alle weiteren Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten vom Unfallort abgeschleppt werden. Die Hüstener Straße war für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme bis 18.10 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Anzeige