Anzeige

Balve. (R.E.) Auf der Bundesstraße 229 in Balve ist es am heutigen Mittwoch gegen 16 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem der Verursacher verletzt wurde. Der Sachschaden beträgt nach Angabe der Polizeibeamten aus Menden ca. 3.000 Euro.

Ursache für den Unfall ist wahrscheinlich ein internistischer Notfall, denn der 65-jährige Dortmunder ist aus der „Kormke“ kommend durch den Kreisverkehr gefahren, auf die linke Seite gewechselt und von dort gegen die Mauer einer Versicherungsagentur geprallt.

Anzeige


Der Toyota-Fahrer wechselte nach dem Aufprall abermals die Fahrbahn und kam letztendlich vor dem Haus Padberg zum Stehen. Obwohl zum Glück nur leicht verletzt, musste er dennoch eine Weile von den Rettungsassistenten im RTW versorgt werden, bevor er in ein Arnsberger Krankenhaus gebracht wurde.

Bedingt durch die Erstversorgung auf der Hönnetalstraße kam es zu langen Staus in Richtung Hönnetal, Langenholthausen und Garbeck.

Anzeige

Anzeige