Anzeige

HSK. Bei einem Verkehrsunfall ist ein 18-jähriger Autofahrer aus Meschede am Samstag so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Ein 18-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW bei Regen die L 740 aus Richtung Winterberg kommend, in Fahrtrichtung Küstelberg. In einer Rechtskurve vor dem Abzweig der L 872 kam er aus bisher unbekannter Ursache bei Fahrbahnnässe von seiner Richtungsfahrbahn ab und driftete in den Gegenverkehr.

Anzeige

Hier stieß er etwa in Höhe der Einmündung zur L 872 mit dem Pkw eines 72-jährigen Mannes aus den Niederlanden zusammen, der die L 740 in Richtung Winterberg befuhr. Die drei Insassen dieses Fahrzeuges wurden mit leichten Verletzungen in das Winterberger Krankenhaus verbracht, von wo aus sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurden.

Der 18-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen geflogen. Lebensgefahr besteht nach Aussagen des Notarztes nicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden.

Anzeige

Anzeige