Anzeige


Balve. (R.E.) „Ich kann noch gar nichts sagen“, so kommentierte die Polizei heute Morgen gegen 6 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 515 in Höhe Klusenstein.

Hier ist auch für die Polizei auf rätselhafte Weise ein Pkw frontal in das Brückengeländer gerast. Ob er von Menden gekommen ist und im Abzweig nach Hemer zu schnell unterwegs war, und deshalb vor das Brückengeländer geprallt ist, oder ob Alkoholgenuss die Ursache ist? Auf diese Fragen hat die Polizei keine Antwort erhalten. Denn der Fahrer, der wahrscheinlich aus Hemer kommt, ist geflüchtet.

Anzeige


Ob er bei dem Unfall allein oder mit einer zweiten Person im Auto saß, auch das ist nicht geklärt. Fest steht nur, dass bei dem Aufprall auf das Brückengeländer beide Airbags ausgelöst haben. Nach Auskunft der Polizei läuft derzeit eine groß angelegte Suchaktion nach dem flüchtigen Fahrer, der nicht der Halter des verunfallten Autos sein soll.

Die Feuerwehr Balve war mit einem großen Aufgebot im Hönnetal, und zwar unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Frank Busche. Sofort nach ihrem Eintreffen sorgten die Kameraden dafür, dass die auslaufenden Betriebsstoffe gebunden wurden.

Anzeige

Bilder vom rätselhaften Unfall unter

www.hoennezeitung.de 

Anzeige