Anzeige

Birkelbach. (R.E.) SF Birkelbach – TuS Langenholthausen 1:2 (1:0). Wieder einmal war das Spiel Sportfreunde Birkelbach gegen TuS Langenholthausen nach Meinung von TuS-Vize Thomas Arf der Wahnsinn, dem „Kelli“ Kellermann fünf Minuten vor dem Abpfiff mit dem Siegtreffer für den TuS L.A. ein Ende bereitete.

Nach Meinung des 2. Vorsitzenden sah es lange Zeit danach aus, als sollten die heimstarken Sportfreunde dem Gast aus Langenholthausen ebenso ein Bein stellen wie zuvor dem TuS Sundern, der mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause reiste.

Anzeige

Anders die Grün-Weißen. Sie kassierten zwar in der 1. Halbzeit das 0:1, aber am Ende gewann der Tabellenführer mit 2:1 in Birkelbach. „Die Gastgeber waren 50 Minuten besser als wir und hätten den Sack zu machen können“, bilanzierte Thomas Arf, „aber am Ende haben wir, auf Grund der zahlreichen Torchancen, verdient gewonnen.“

Als dem Aufsteiger in die Landesliga nach Wiederbeginn ausgerechnet dann der Ausgleich zum 1:1 durch Dominik Guntermann gelang, als Birkelbach zügig nach vorne spielte, wurde es hektisch. Die Sportfreunde wollten dem ungeschlagenen Spitzenreiter unbedingt die erste Niederlage beibringen. Dazu kam es aber trotz aller Bemühungen der ehrgeizigen Hausherren nicht. Im Stil einer Klassemannschaft konterten die Grün-Weißen die Sportfreunde fünf Minuten vor dem Schlusspfiff eiskalt aus und erzielten durch „Kelli“ Kellermann den Siegtreffer.

Anzeige


Anzeige