Anzeige


Balve/Küntrop. Schon lange ist das Fliegen ein Traum der Menschheit – wie es sich anfühlt, ein Segelflugzeug selbst zu fliegen, kann am heute und morgen beim Luftsportverein Sauerland e.V. ausprobiert werden.

Der Verein bietet ein Schnupper-Wochenende an, das sich vor allem für diejenigen eignet, die mit dem Gedanken spielen, das Segelfliegen zu ihrem Hobby werden zu lassen. Die Schnupperkurs-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer dürfen auf dem Pilotensitz Platz nehmen und steuern ab dem ersten Flug das Flugzeug selbst in der Luft – dabei werden sie natürlich von einem ausgebildeten Fluglehrer begleitet, der ihnen während des Fliegens das nötige Wissen vermittelt und einige Übungen, die auch in der Standard-Segelflug-Ausbildung vorgesehen sind, mit ihnen fliegt. Darüber hinaus lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Abläufe im Flugbetrieb sowie die große Gemeinschaft am Flugplatz kennen.

Anzeige


„Das ist besonders wichtig, da das Fliegen ein Sport ist, der ein Team braucht, das zusammenhält. Alleine kommt man schließlich gar nicht erst in die Luft, wir helfen uns alle gegenseitig und planen so auch einen gesamten Tag ein, wenn wir selbst fliegen wollen, um die anderen zu unterstützen“, erklärt Jugendleiterin Marie Kneer. „Wir möchten, dass unsere Schnupperkurs- Teilnehmer das auch schon im Vorfeld kennenlernen.“

Zu Beginn des Kurses erhält jeder/jede eine Schnuppermitgliedschaft, die vier Wochen gültig ist und mit der sie versichert sind. Ein Flug, der aufgrund des Wetters zwischen einer Flugzeit von etwa 15 bis 60 Minuten variieren kann, kostet 20 Euro. Dabei wird vom Verein darauf geachtet, dass die Schnupperschülerinnen und -schüler abwechselnd fliegen, sodass jeder/jede auf seine/ihre Kosten kommen wird.

Anzeige

Auch an den darauf folgenden Wochenenden, die in der Laufzeit der Schnupper-Mitgliedschaft liegen, ist es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglich, weitere Flüge zu absolvieren. Der Kursus findet an beiden Tagen ab 9 Uhr statt, begonnen wurde am Samstagmorgen mit einer kurzen Einführung, dann ging es aber auch schon schnell ins Flugzeug. Von 13 bis 15 Uhr findet an beiden Tagen eine Mittagspause statt, die gemeinsam am Flugplatz verbracht werden kann. Gegen 19 Uhr wird der Flugbetrieb beendet – dazu gehören das Waschen und Einräumen der Flugzeuge bis ca. 20 Uhr.

„Danach freuen wir uns auf ein gemeinsames Grillen, um uns alle besser kennenzulernen und die Erlebnisse des Tages zu besprechen“, freut sich Kneer auf den Abend am vereinseigenen Grillplatz. Für den Sonntag gelten die gleichen Zeiten (9 bis 20 Uhr).

Wer mitmachen möchte, ein Mindestalter von 14 Jahren wird vorausgesetzt, nach oben sind keine Grenzen gesetzt und auch sonst gibt es wenige Einschränkungen für den Schnupperkurs.

Anmelden kann man sich unter schnupperkurs@ lsv-sauerland.de und Telefon 015170534458

Anzeige