Anzeige

Balve. (R.E.) Lange Zeit hat sich auf dem ehemaligen Gelände der Familie Edmund Gödde an der Hönnetalstraße in Balve nichts getan. Jetzt scheint es mit riesigen Schritten voran zu gehen. Denn überall sind die Firmen im Einsatz, um den neuen Netto-Markt zu bauen und einzurichten, damit er im nächsten Monat seine Pforten öffnen kann.

Zurzeit wird in und vor dem Gebäude intensiv gewerkelt. Die Unternehmen sind mit zahlreichen Mitarbeitern präsent, um beispielsweise die großflächige Außenanlage herzurichten. Alles deutet darauf hin, dass sie bereits bis Mitte Juli ihre Arbeiten zum Abschluss bringen können.

Anzeige

Aber auch innerhalb des neuen Netto-Marktes herrscht regen Treiben, damit der Eröffnungstermin eingehalten werden kann. Wie unsere Zeitung aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, planen die Protagonisten von Netto-Discount die neue Filiale am Dienstag, 27. August, in Balve zu eröffnen. Dieses Datum gilt nicht nur für den Lebensmittel-Discounter, sondern auch die Goldbäckerei Grote, die ihre Backwaren in dem neuen Markt anbietet, der über knapp 60 Parkplätze vor dem Gebäude verfügen soll.

Derzeit ist der Investor aus Bielefeld damit befasst, die Linksabbiegespur (Bild) auf der Hönnetalstraße zu bauen. Denn erst wenn sie fertig ist, wird der Netto-Markt die Genehmigung vom Märkischen Kreis erhalten, seine Filialtüren am letzten Tag der Sommerferien zu öffnen.

Anzeige


Anzeige