Anzeige


Langenholthausen. (R.E.) Zu Fußballspielen der besonderen Art kommt es am Samstag in der „Düsterloh-Arena in Langenholthausen. Denn ab 14 Uhr treffen gleich drei hochkarätige Teams aufeinander, nämlich SC Wiedenbrück, SC Neheim und TuS Langenholthausen.

Im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des TuS Langenholthausen ist es Geschäftsführer Mario Droste gelungen, den letztjährigen Regionalligisten SC Wiedenbrück in die „Düsterloh-Arena“ zu locken. Nach mehreren Gesprächen mit SC-Trainer Björn Mehnert, zu dem Droste seit Jahren einen guten Kontakt pflegt, kommt es am 13. Juli, ab 14 Uhr, zu drei hoch interessanten Spielen. Denn auch der SC Neheim ist an diesem Tag in L.A. zu Gast.

Anzeige

So sieht das Programm aus: Der SC Wiedenbrück spielt zuerst gegen den TuS L.A. (45 Minuten). Danach kommt es zum Vergleich mit dem  SC Neheim(45 Minuten). Den Schlusspunkt unter das Fußball-Event mit den Ober-, Westfalen- und Landesligisten setzen der SC Neheim und TuS L.A. um 16 Uhr. Auch diese Partie dauert 45 Minuten.

Die Spiele am kommenden Samstag nutzt TuS-Trainer Uli Mayer, um seine Mannschaft auf das erste Meisterschaftsspiel vorzubereiten, das bereits am Samstag, 10. August, um 16 Uhr, in der „Düsterloh-Arena“ angepfiffen wird. Gegner ist an diesem Nachmittag der Nachbar FSV Werdohl.

Anzeige

Anzeige