Anzeige


Iserlohn. In Iserlohn ist es am 15. Juli gegen 17.20 Uhr zu einem Wohnungseinbruch gekommen. Der mutmaßliche Täter erbeutete Münzen, die einen 6-stelligen Wert besitzen. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Der Fall: Eine Mieterin kam zur Haustür des Mehrfamilienhauses herein und traf im Hausflur auf einen unbekannten Mann. Unter Ausflüchten verließ er zügig das Haus. Die Mieterin fertigte ein Foto des Verdächtigen und informierte die Polizei. Bei Begehung des Hauses wurde ein aktueller Einbruch in eine Wohnung festgestellt. Die geschädigten Wohnungsinhaber stellten kurz darauf den Diebstahl von Goldmünzen in sechsstelligem Wert fest.

Anzeige

Auf dem Foto der Melderin erkannten Polizisten einen polizeibekannten 33-jährigen Mendener wieder. Zwei Tage nach der Tat gelang in der Innenstadt die Festnahme des Mannes. Er führte einen Teil der Beute, die er noch nicht veräußert hatte, mit sich.

Gestern wurde er am Amtsgericht Iserlohn vorgeführt. Der zuständige Richter erließ Haftbefehl. Der Tatverdächtige wartet nun in Untersuchungshaft auf sein bevorstehendes Gerichtsverfahren.

Anzeige

Anzeige