Anzeige


Menden. Zwei Männer betraten am Samstag, gegen 4 Uhr, maskiert eine Tankstelle an der Iserlohner Landstraße. Eine Person drohte dem Angestellten mit einer Schusswaffe. Beide Ganoven forderten die Herausgabe von Bargeld und Zigaretten. Die Tatverdächtigen flüchteten im Anschluss daran mit ihrer Beute zu Fuß Richtung Innenstadt. Der 25-jährige Angestellte blieb unverletzt.
Beschreibung: Erste Person: männlich, 20-25 Jahre alt, 175 cm, schlanke Statur, lange dunkle Hose, dunkler Pullover, weiße Schuhe, schwarze Sturmhaube, oranger Kunststoffbeutel
Zweite Person: männlich, 20-25 Jahre alt, 185-190 cm, sehr dünn, graue Jeans, schwarzer Kapuzenpullover mit weißem Innenfutter an der Kapuze, weißen Kordeln und hellem Reißverschluss, dunkle Schuhe, schwarze Sturmhaube

Opfer nach Tritten schwer verletzt 

Anzeige

Am Samstag, 4.15 Uhr, gerieten zwei Mendener (25 und 34) mit sechs unbekannten Tätern auf der Hauptstraße aneinander. Die Hintergründe sind noch unklar. Im Verlauf des verbalen Streits soll ein Täter Pfefferspray gegen die Opfer eingesetzt haben. Der 25-Jährige ging zu Boden und soll von der Gruppe auf dem Boden liegend getreten worden sein. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Menden gebracht. Sein Begleiter wurde leicht verletzt. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Es konnte nur ein Täter beschrieben werden. Diese soll männlich und dunkelhäutig gewesen sein und schwarze lockige Haare getragen haben. Eine Fahndung nach Verdächtigen verlief ergebnislos. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zwischen dem 14. und 27. Juli, drangen Unbekannte in eine Garage am Margueritenweg ein. Sie entwendeten eine Schlagbohrmaschine.

Anzeige

Diebstähle

In der Nacht auf vergangenen Freitag klauten Unbekannte ein Fahrrad aus einem Mehrfamilienhaus an der Pater-Kolbe-Straße. Wer kann Angaben zum Verbleib des schwarzen 28 Zoll Herrenrades machen?

Auch an der Bahnhofstraße in Bösperde verschwand ein Fahrrad samt Schloss. Hier stahlen Diebe ein blau/grünes Mountainbike der Marke Bold Evo.

Hinweise bitte an die Wache Menden unter Telefon 9099-0.

 

Anzeige