Anzeige


Balve/Neuenrade. (R.E.) Wer mehrfach am Tag die Hönnetalstraße rauf und runter fährt, der reibt sich verwundert die Augen. Denn die Tiefbaufirma, die für die Deutsche Telekom die Leerrohre für das Glasfaserkabel von der Wocklumer Allee bis zur Pizzeria de Piccollo verlegt, hat den Turbo eingeschaltet.

Anders ist es nicht zu erklären, dass die Tiefbaufirma aus Marburg bereits am morgigen Freitag so weit mit ihren Arbeiten ist, dass sie die Ampeln auf der Bundesstraße 229/Hönnetal ausschalten wird. „Wahrscheinlich schon am Vormittag“, konnte die HÖNNE-ZEITUNG soeben in Erfahrung bringen. Sollte es wirklich so sein, und bei dieser Firma scheinen Zweifel unangebracht, ist die B229/Hönnetalstraße von diesem Wochenende an wieder ohne lästige Ampeln, die in diesem Fall jedoch unentbehrlich waren, befahrbar.

Anzeige

Anzeige