Anzeige


Schmallenberg/Brilon. Zwei Raubdelikte beschäftigten am Wochenende die Polizei im HSK. Der erste Raub fand am Samstag hinter der Turnhalle eines Schulzentrums in Schmallenberg statt. Gegen 0:40 Uhr gingen drei Männer im Alter zwischen 15 und 18 Jahren in Richtung Schulzentrum, als zwei unbekannte Personen mit Sturmmasken aus einem Gebüsch traten und auf die Drei zu stürmten.

Die beiden 15-Jährigen schafften es, die Flucht zu ergreifen. Der 18-jährige Schmallenberger wurde von den Tätern mehrmals geschlagen und zu Boden gerissen. Die Unbekannten forderten Geld von dem Schmallenberger. Nachdem er der Forderung nachkam, entfernten sich die Täter mit einer Beute von mittlerem, zweistelligem Wert. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt.

Anzeige

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Ein Täter war circa 20-25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, circa 90 Kilogramm schwer, hatte eine kräftige sportliche Figur, trug schwarze Kleidung, schwarze Handschuhe, schwarze Sturmhaube und sprach Hochdeutsch. Der zweite Täter war circa 20-25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, circa 80 Kilogramm schwer, hatte eine sportliche Figur, trug schwarze Kleidung, schwarze Handschuhe und eine schwarze Sturmhaube.

Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Schmallenberg unter Telefon 02974 / 90 200.

Anzeige

Weiter Raub
Ein zweiter Raub fand am Samstag in der Derkere Straße in Brilon statt. Zwei unbekannte Personen sprachen gegen 3:30 Uhr einen 26-jährigen Mann an und forderten die Herausgabe von Geld. Als der Briloner der Forderung nicht nachkam, schlug einer der Täter zu und entnahm einen Schein mit mittlerem, einstelligem Wert aus der Geldbörse des 26-Jährigen.

Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei Personen festgenommen werden. Die beiden 28-jährigen und 22-jährigen Briloner wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Anzeige