Anzeige


Balve. Im Zuge der Bauarbeiten zum Straßenausbau der „Dreikönigsgasse“ in Balve, sind in den letzten Wochen einige Verzögerungen durch die notwendigen Um- und Neuverlegungen der Versorgungsleitungen entstanden. Insbesondere durch notwendige Anpassungsarbeiten der Telekom-Versorgungsleitungen haben sich Änderungen im Bauablauf und der damit verbundenen Reihenfolge der Bauabschnitte ergeben.

Der weitere Straßenausbau, mit Herstellung der Oberflächen, beginnt am 27. August im östlichen Bereich der Dreikönigsgasse zwischen der Hauptstraße und der östlichen Zufahrt zum Parkplatz der Sparkasse.

Anzeige

Die Zufahrtsmöglichkeit  in die Dreikönigsgasse ändert sich im Tagesverlauf des 27. August und kann dann nicht mehr von der Hauptstraße (B229) erfolgen. Der Parkplatz der Sparkasse ist während der Arbeiten im Bauabschnitt 6 nur über die Garbecker Straße erreichbar. Für den 6.  Bauabschnitt  sind ca. 3 bis 4 Wochen Bauzeit vorgesehen.

Im Anschluss an den 6. Bauabschnitt werden die Arbeiten in den Abschnitten 7 und 8 durchgeführt. Über die sich daraus ergebenden Bauzeiten wird laut Bauamt der Stadt Balve rechtzeitig informiert.

Anzeige

Die Zufahrtsbereiche in die Abschnitte der  Dreikönigsgasse werden zeitweise zu Sackgassen ohne Wendemöglichkeiten. Die Arbeiten werden jeweils unter Vollsperrung der markierten Straßenbereiche ausgeführt. Die Zufahrtsmöglichkeiten für die Anlieger werden grundsätzlich, je nach Baufortschritt, ermöglicht. Es kann phasenweise aber zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen. Die bereits aufgestellten Halteverbote in der „Garbecker Straße“ und in der „Dreikönigsgasse“ behalten ihre Gültigkeit.

Das durchführende Unternehmen, die beteiligten Versorgungsunternehmen und die Stadt Balve sind bemüht, die Beeinträchtigungen für die Anwohner und den Verkehr so gering wie möglich zu gestalten. Die Stadt Balve bittet alle Betroffenen um Verständnis.

Anzeige