Anzeige


Garbeck. (R.E.) Die Schützenbruderschaft Heilige Drei Könige Garbeck feierte am zweiten Juli-Wochenende ein harmonisches Schützenfest, in dessen Mittelpunkt die beiden Königspaare Ralf („Geier“) und Moni Geuyen sowie Stefan Rüth und Kirsten Bender standen. Am Samstag, 28. September, lädt der Vorstand alle Mitglieder zur Herbstversammlung und Abrechnung in die Schützenhalle ein. An diesem Abend wird Schatzmeister Joachim Voigt die Bilanz des Hochfestes 2019 vorlegen.

Während der Herbstversammlung am 28. September, ab 20 Uhr, entscheiden die Schützenbrüder darüber, wer Musik macht auf dem Schützenfest 2020 sowie über die Restauration. Im Anschluss daran werden der Vorsitzende Hubertus Schulte und Oberst Manfred Schwermann die Ehrungen vornehmen. Dem Bericht der Schießgruppe und der Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft folgen die Anträge und Punkt Verschiedenes. Sodann geht es zum gemütlichen Teil über.

Anzeige

Eröffnet werden Herbstversammlung und Abrechnung traditionell mit der Abendmesse (18.30 Uhr) für die Verstorbenen der Schützenbruderschaft Heilige Drei Könige Garbeck. Zelebriert wird der Gottesdienst sicherlich durch Präses Tobias Kiene. Denn noch verrichtet der Seelsorger seinen Dienst im Pastoralverbund Balve-Hönnetal. Wahrscheinlich ab November arbeitet der neue Stadtkaplan Tobias Kiene mit Propst Dr. Reinhard Richter in Brilon zusammen.

Anzeige