Anzeige


Balve/Neuenrade. (R.E.) Wieder einmal brüskierte die Deutsche Bahn ihre Kundschaft. Denn am Wochenende warteten die Menschen an den Bahnsteigen von Neuenrade bis Unna vergeblich auf die RB 54 – Hönnetalbahn. Es soll zwar ein Schienenersatzverkehr angeboten worden sein, aber auch das wird von den Bürgern, die von Balve nach Menden fahren wollten, bezweifelt.

Ursache dafür, dass die Gleise nicht nur am Wochenende unberührt blieben, sondern auch noch am heutigen Montagmorgen ist der Personalmangel und nicht der Sturm „Mortimer“. „Die Ausfälle sind personalbedingt“, sagt Anne Zimmermann vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe, der für die Hönnetalstrecke verantwortlich zeichnet. „Wir haben bedingt durch den Ausfall der Züge einen großflächigen Schienenersatzverkehr eingerichtet“, sagt Zimmermann mit Blick auf die Busse, die angeblich die Menschen zwischen Unna und Neuenrade befördern sollten. „Seit heute Nachmittag fahren die Züge wieder“, hieß es aus Unna auf Nachfrage der HÖNNE-ZEITUNG.

Anzeige

Anzeige