Anzeige


Balve. (R.E.) Der von den beiden Hauptdarstellern, Romy Dalhoff und Bürgermeister Hubertus Mühling, dominierte Imagefilm über die Stadt Balve fand bei seiner Premiere in der Sparkasse am Mittwochabend eine sehr positive Resonanz. Nicht zuletzt durch die beiden Protagonisten, die von den Filmemachern Markus Baumeister und Daniel Pütz gut in Szene gesetzt wurden.

Bevor der Film erstmals für die Öffentlichkeit zu sehen war in der Kundenhalle der Sparkasse, schilderte Bürgermeister Hubertus Mühling seine Eindrücke vom Set. Dabei machte er deutlich, dass die Schauspielerei sehr anstrengend gewesen sei. Dennoch hätten ihm die Dreharbeiten mit Romy Dalhoff viel Spaß bereitet, betonte das Stadtoberhaupt, das ebenso wie die junge Schauspielerin aus Attendorn viel Lob erhielt.

Anzeige

Der Vorstands-Vorsitzende der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis, Kai Hagen, bedankte sich bei allen, die an der Erstellung des Films beteiligt waren. Sein besonderer Dank galt jedoch den beiden Hauptdarstellern Hubertus Mühling und Romy Dalhoff. Während die junge Attendornerin mit einem Armreifen belohnt wurde, hatte sich der Banker für den schauspielenden Bürgermeister etwas Besonderes ausgedacht.

Begleitet vom Beifall der Premierengäste zeichnete Kai Hagen Schauspieler Hubertus Mühling mit dem „Goldenen Mammut“ aus. „Dieser Film gewährt einen intimen Einblick in unsere Stadt. Unsere Unternehmen können ihn beispielsweise bei Einstellungsgesprächen nutzen, damit interessierte Arbeitnehmer sehen können, was Balve alles zu bieten hat“, sagte Hubertus Mühling. Auch mit Blick auf die Luisenhütte, das Gewerbegebiet in Garbeck, Balve Optimum sowie die herrlichen Wanderstrecken in den heimischen Wäldern. Hier die Ehrungen in Bildern:

Anzeige

 

Anzeige