Anzeige


Wennigloh/Sundern. (R.E.) Bei einem Verkehrsunfall am heutigen Morgen gegen 8 Uhr ist eine 19-jährige Fahranfängerin bei einem Unfall auf der Straße zwischen Wennigloh und Arnsberg (L735) so schwer verletzt worden, dass die junge Dame mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Zum Unfall kam es, da die 19-Jährige, die mit ihrem Fiat im „Seufzertal unterwegs war, in einer Kurve die Kontrolle über ihr Auto verlor, ins Schleudern geriet, sich überschlug und letztendlich mit einem aus Richtung Wennigloh kommenden Ford zusammen stieß.

Anzeige


Während der Erstversorgung der schwer verletzten Fiat-Fahrerin stellte sich heraus, dass es sinnvoll ist, sie auf Grund ihrer starken Rückenbeschwerden mit einem Hubschrauber (BILD) in eine Spezialklinik zu fliegen, was nach etwa einer Stunde auch geschah.


Während der Unfallaufnahme war die Straße komplett gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Hachen kommend wurden über Müschede umgeleitet. Da auch in Müschede der Verkehr durch ein defektes Auto stark behindert wurde, standen die Autofahrer in einem kilometerlangen Stau. Viele von ihnen werden ihren Arbeitsplatz nicht pünktlich erreicht haben.

Anzeige

Anzeige