Anzeige


Balve. (P.B.) Die Luft im Foyer des Balver Weinhaus Anneliese Schmitz riecht am Samstagabend nach Pulverschmauch und geronnenem Blut, vermischt mit dem Hauch von edlen Weinen. Denn das Ehepaar Astrid und Frank Kallweit hatte zur Lesung geladen.

Nachdem vor zwei Jahren der Weißwein im Mittelpunkt stand, ging es nun um „MordsAbgang Blutrot“. Natürlich drehte sich das Geschehen diesmal komplett um die beliebte Traube, aber in „Rot“. So erlebt ein pensionierter Kriminaler wieder seine Abenteuer im Bereich der bekanntesten Wein-Anbaugebiete. Später mehr.

Anzeige


Anzeige