Anzeige

Balve. (R.E.) Nach der Andacht in der St.-Blasius-Kirche, gehalten von Vikar Tobias Kiene, segneten er und Diakon Sebastian Keil die Gräber auf dem neuen und alten Friedhof. Hier waren am Allerheiligen-Nachmittag die Christen auf den beiden Friedhöfen zusammen gekommen, um ihrer Toten zu gedenken.

Die Gräber waren geschmückt und von Hunderten Kerzen beleuchtet, den sogenannten Seelenlichtern. Allerheiligen ist ein sogenannter stiller Tag. Aus Respekt vor den Verstorbenen gilt beispielsweise in einigen Bundesländern ein ganztägiges Tanzverbot.

Anzeige


Anzeige