Anzeige

Balve/Neuenrade. (R.E.) Immer noch fehlt die Beschilderung für die sanierte Bundesstraße 229 (Neuenrader Straße), da ist die nächste Sperrung zwischen Balve und Langenholthausen heute Morgen eingerichtet worden. Von Balve-Süd (Salzlager) in Richtung Sauerland-Campus fließt wegen der Beseitigung von Gefahrenbäumen der Verkehr nur einseitig, und zwar durch Signalanlagen geregelt.

An diesem Zustand wird sich in den kommenden vier Tagen auch nichts ändern, lediglich die Ampel wird ihre Stellplätze wechseln. „Wenn wir mit der Beseitigung der Gefahrenbäume und der Auslichtung der Bestände am Gesundheits-Campus angekommen sind, dann geht es auf der anderen Seite in Richtung Langenholthausen zurück“, so Straßen.NRW im Gespräch mit der HÖNNE-ZEITUNG.

Anzeige

Diese Information bedeutet, dass die neue B 229 für einige Tage nur eingeschränkt genutzt werden kann. Für viele Verkehrsteilnehmer könnte es somit sinnvoll sein, vor allem für die Neuenrader und Langenholthausener wieder die „Bauern-Autobahn“ zu nutzen, um nicht in ellenlangen Staus zu stehen.

Anzeige