Anzeige

Balve. (S.P.) Wenn das Kolpingforum der Kolpingsfamilie Balve aktiv wird, dann steht der Neujahrsempfang immer auf Platz 1. So auch heuer, als sich die Bürger an Dreikönige zu einem Gedankenaustausch in der Christusgemeinde Balve (Helle) versammelten. Unter den Gästen waren Bürgermeister Hubertus Mühling, sein Allgemeiner Vertreter Michael Bathe, der CDU-Landtags-Abgeordnete Marco Voge und Landrat Thomas Gemke, der letztmalig in seiner jetzigen Funktion ein Grußwort an die zahlreichen Gäste richtete.

Michael Lehnert, Mitglied der Gemeindeleitung der Christusgemeinde Balve, führte die Besucher durch das Programm. Nach den Ansprachen vom Chef des Kolpingforums, Engelbert Falke, Bürgermeister Hubertus Mühling sowie dem scheidenden Landrat Thomas Gemke gab es ein ansprechendes musikalisches Rahmenprogramm.

Anzeige

Oliver Kühnel am Klavier und Cora Schweikhart (Gesang) wussten gekonnt ruhige und emotionale Musik an die Gäste aus Politik, Religion und Balver Vereinen zu übermitteln. Im Anschluss an das offizielle Programm gab es noch viele Gelegenheiten, sich in der gediegenen Atmosphäre des Gebetsraumes auszutauschen und den Abend ausklingen zu lassen.

Mit dem Neujahrstreffen in der Christusgemeinde Balve ist Engelbert Falke sehr zufrieden. Es sei ein schönes Treffen gewesen in einer schönen Atmosphäre, das auch ganz gut besucht gewesen sei. „Wir laden zum Neujahrsempfang auch deshalb ein, um etwas für die Ökumene zu tun. Das ist uns auch diesmal wieder gelungen. Denn alle drei Kirchen waren am Montagabend präsent“, bilanzierte Engelbert Falke im Gespräch mit der HÖNNE-ZEITUNG.

Anzeige


Anzeige